Kontakt

Besser informiert!

Mit unserer Stammkundeninfo!

Kimmel GmbH

Kimmel GmbH Sanitär Heizung Klima Margetshöchheim Kimmel GmbH Sanitär Heizung Klima Margetshöchheim Kimmel GmbH Sanitär Heizung Klima Margetshöchheim
Navigation
News

Info Zuschussförderung wieder möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist jetzt wieder möglich. Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Erkältungsbad - Ab in die Wanne
Die Grippewelle 2019 steht in den Startlöchern. Wappnen Sie sich mit Wissen zum Erkältungsbad! Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Tipp WOW!!! Das sind die Badtrends 2019!
Was ist in in diesem Jahr? Wir zeigen es Ihnen. Entdecken Sie schon jetzt die Hersteller-Trends 2019. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr


Aus Keramag wird Geberit
Technik-Know-how und Designkompetenz aus einer Hand

Innovative Installationstechnik hinter und zeitgemäßes Design vor der Wand tragen künftig denselben Markennamen: Geberit. Damit vollzieht der Sanitärtechnikhersteller den letzten Schritt zur Markenintegration von Keramag. Ab 1. April 2019 wird der bekannte Schriftzug für Badmöbel und Sanitärkeramik durch das Geberit Logo ersetzt. Die Vorteile für alle Bauspezialisten: Sie haben nur noch einen Ansprechpartner für die gesamte Produktpalette, nur noch eine Informationsplattform für alle Bauaufgaben und können damit einfacher alle Kundenwünsche vor und hinter der Wand erfüllen. Um die Umstellung reibungslos zu gestalten, stellte Geberit bereits Mitte November neue Ausschreibungstexte bereit. Architekten, Fachplaner und Bauträger können diese für alle Bauprojekte einsetzen, die ab April 2019 realisiert werden.

Geberit

Seit rund drei Jahren gehört Keramag zur Geberit Gruppe. Seither gehen Technik und Design bei Geberit Hand in Hand und ergänzen sich zu Gesamtlösungen für die Sanitärraumplanung. Das zeigt sich künftig auch beim Markennamen – ab April 2019 fertigt Geberit keine Produkte mit Keramag Schriftzug mehr, die Badserien werden dann mit dem Geberit Logo erhältlich sein.

Mehr Sicherheit im Bauprozess

Mit der Zusammenlegung der Marken am 1. April 2019 reduziert sich die Komplexität im operativen Geschäft sowie in der Logistik. Durch die Verbindung von Sanitärinstallation, Keramik und Badeinrichtung bietet Geberit Technik-Know-how und Designkompetenz aus einer Hand. Planer, Architekten und Installateure profitieren damit einerseits von einer vereinfachten Planung und Installation, da die Produkte perfekt aufeinander abgestimmt sind. Andererseits verbessern sich auch die Verfügbarkeit der Produkte sowie die Logistik, da diese künftig von einer Marke kommen. Für mehr Sicherheit im Bauprozess bilden viele Geberit Produkte und Produktkombinationen geprüfte Systeme, die nicht nur Sicherheit bei Installation und beim Betrieb der Hausinstallation bieten, sondern auch einen eindeutigen Gewährleistungspartner: Geberit steht für wirtschaftliche, zuverlässige Sanitärlösungen, bei denen alles zusammenpasst.

Neue Ausschreibungstexte nutzen

Die angepassten Ausschreibungstexte sind seit Mitte November auf der Webseite www.geberit.de im Bereich „Dienstleistungen / Bestell- und DownloadCenter“ sowie auf den Ausschreibungsportalen AIS-online, Heinze, STLB-Bau und ORCA verfügbar. Relevant sind sie für alle Bauprojekte, die ab dem 1. April 2019 umgesetzt werden.

Geberit fertigt ab April 2019 keine Produkte mit Keramag Schriftzug mehr. Durch Lagerbestände beim Großhandel kann es dennoch über einen gewissen Zeitraum dazu kommen, dass der alte Markenname auf der ausgelieferten Sanitärkeramik oder Badmöbelserie zu finden ist. Der Einsatz baugleicher Produkte begründet unabhängig von der ausgeschriebenen Marke (Geberit anstatt Keramag oder umgekehrt) keinen Mangel.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG